Tourauftakt in Wien

  • Dienstag, 25. Mai 2021

Erster Tag 05:00 Uhr, Nervosität, kaum geschlafen, viele Gedanken. „Was haben wir vergessen? Wo bekommen wir das her? Wird das funktionieren?“ 
Um 9 Uhr kommen die beiden Wohnmobile zum Vereinslokal. Nach kurzem Hallo laden wir drei etwa eine Tonne Infomaterial und Gepäck in die Autos. Das Lastenrad schaut superschick aus und passt ganz genau in den Anhänger. 

Punkt 12 Uhr schlagen wir unsere Zelt bei der Reiterstatue am Heldenplatz auf. Sprichwörtlich, denn das Zelt erhält durch eine Windböe einen Schlag und wird beim ersten Einsatz beschädigt. Gewarnt durch diesen Zwischenfall packen wir es wieder weg und montieren unsere Spruchbänder an zufällig zur Verfügung stehenden Absperrungen. So schaffen wir es dennoch eine Menge Blicke und Daumen nach oben zu bekommen.

Nach 15 Uhr geht´s mit den Autos noch zur Posteingangsstelle des Parlaments auf der anderen Seite des Rings. Einige Menschen kurbeln sogar Autoscheiben herunter, um uns zuzujubeln. Das beeindruckt uns, echt schön. Wahrscheinlich fahren wir die einzigen, jedenfalls aber die größten Autos mit dem konkreten Wunsch nach Grundeinkommen.

Bevor es nach Baden geht, liefern wir beim Parlament 209 Briefe für Nationalratsabgeordnete, Regierungsmitglieder und Landeshauptleute ab. Es soll ja später keine_r sagen können sie hätten nichts vom Grundeinkommen in Österrich gewusst.